Die MaerdnGaming UG wurde zum 31.12.2017 aufgelöst.

Bestellungen über die Webseite werden nicht mehr bearbeitet. Laufende Services und neue Aufträge werden unter der MaerdnGamign GbR weitergeführt.

AGB der MaerdnGaming

§1 Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und der MaerdnGaming UG (haftungsbeschränkt), nachfolgend als "uns" oder "MaerdnGaming" bezeichnet.

1.2 Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

1.3 Sollten die AGB geändert werden, so werden die neuen Regelungen 2 Wochen nach Bekanntgabe, über E-Mail und Veröffentlichung auf den Internetseiten rechtswirksam in alle darauf folgenden Rechtsgeschäfte einbezogen, es sei denn, der Kunde erklärt schriftlich innerhalb dieser Frist seinen Widerspruch gegenüber dem Anbieter, was zu einer Auflösung des Vertrages führt.

§2 Angebot, Vertragsannahme und Vertragsabschluss

2.1 Das Angebot des Anbieters ist unverbindlich. Annahmeerklärungen, Änderungen, Ergänzungen und sämtliche damit in Zusammenhang stehende Beschreibungen des Leistungsumfanges bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung des Anbieters. Die Bestätigung kann auch per E-Mail erfolgen.

2.2 Der Nutzer und MaerdnGaming vereinbaren ein gegenseitiges Aufrechnungsverbot, es sei denn, es wurde in schriftlicher Form etwas anderes vereinbart.

§3 Vertragsdauer und Kündigung

3.1 Mit der Online- oder Postbestellung eines unserer Angebote, entsteht ein rechtskräftiger Vertrag mit MaerdnGaming, der je für die im Angebot angegebene Mindestlaufzeit gilt. Sollte keine Mindestlaufzeit angegeben werden, beträgt diese 1 Monat. Dieser Vertrag wird stillschweigend um dieselbe Periode verlängert, wenn nicht fristgerecht schriftlich gekündigt wird. Die Kündigung hat schriftlich (nicht in elektronischer Form) per Post oder per E-Mail-Anhang an die jeweilig gültige Adresse im Impressum oder über unser Webinterface bzw. unsere Homepage zu erfolgen.

3.2 Die Kündigungsfrist beträgt 1 Woche vor Ablauf der Vertragsperiode (zum 1. des Monats), 5 Wochen bei Root-Servern (zum 1. des Monats). Je nach Angebot kann sich die Kündigungsfrist verändern. Wird der Vertrag nicht gekündigt, wird er jeweils um eine Periode verlängert.

3.3 Sollte eine Kündigung eintreffen und diese nicht der Form einer rechtlichen Kündigung entsprechen, so hat MaerdnGaming die Pflicht dem Kunden über E-Mail, Telefon, Fax oder Postweg darüber aufmerksam zu machen. Erst das Eintreffen der Kündigung in der richtigen Form wird als Kündigungszeitpunkt festgehalten.

3.4 MaerdnGaming gewährt jedem Kunden ein 14 tägiges Rücktrittsrecht. Nach Ablauf dieser Periode wird der Vertrag für die jeweilige Laufzeit geschlossen, siehe §3.1. Sobald der Kunde jedoch den Server aktiv nutzt (Login auf dem Server) ist ein Rücktritt der Vertragsperiode nicht mehr möglich.

3.5 Sollten Sie Ihren Vertrag kündigen um einen ähnlichen Vertrag als Sonderangebot günstiger zu bekommen, so gilt der neue Vertrag als rechtswidrig.

§4 Leistungsumfang

4.1 Soweit Gegenstand des Vertragsverhältnisses die Registrierung von Domainnamen ist, schulden wir lediglich die Vermittlung der gewünschten Domain. Von einer tatsächlichen Zuteilung des Domainnamens kann der Kunde daher erst dann ausgehen, wenn dieser durch uns bestätigt ist. Wir haben auf die Domainvergabe keinen Einfluss. Eine Haftung und Gewährleistung für die tatsächliche Zuteilung der bestellten Domainnamen ist deshalb ausgeschlossen.

4.2 Wir gewährleisten für die Infrastruktur unserer Rechenzentren eine Netzwerkverfügbarkeit von 99,5% im Jahresmittel. Ist die Sicherheit des Netzbetriebes oder die Aufrechterhaltung der Netzintegrität gefährdet, können wir den Zugang zu den Leistungen je nach Erfordernis vorübergehend beschränken.

4.3 Technische Limitationen sind in den System Policies geregelt, die unter System Policies eingesehen oder angefordert werden können.

4.4 Technische Supportleistungen sind nicht in den Angeboten enthalten. Sofern diese gewünscht und in Anspruch genommen werden, werden sie gesondert berechnet. Der entsprechende Preis wird vor der Ausführung vereinbart.

4.5 Bei angeboten ohne Trafficbegrenzung behalten wir uns das Recht vor, die Anbindung zu drosseln.

§5 Haftung und Gewährleistungen

5.1 MaerdnGaming übernimmt keine Haftung oder Gewährleistung für jegliche textliche oder bildliche Inhalte, die über Dritte oder von Dritten stammen (insbesondere Kommentare, Foreneinträge, Chat, Hyperlink, Texte oder sonstiges) die über das Onlineangebot MaerdnGaming zugänglich sind.

5.2 Für Schäden haftet MaerdnGaming nur dann, wenn MaerdnGaming oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung auf den Schaden beschränkt, der für MaerdnGaming bei Vertragsschluss voraussehbar war.

5.3 Die Haftung MaerdnGamings wegen zugesicherter Eigenschaften, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.

5.4 Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind jeweils maximal auf den Auftragswert beschränkt. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass aufgrund von Ausfällen verloren gegangene Daten auf unseren Servern keine Haftung übernommen wird. MaerdnGaming kann für eventuelle Schadensfälle, die durch Verlust des Passwortes an Unbefugte o. ä. entstehen, nicht haftbar bzw. verantwortlich gemacht werden.

5.5 Des Weiteren wird eine Haftung ausgeschlossen, wenn Leistungsverzögerungen und/oder Leistungsausfälle aufgrund höherer Gewalt und/oder nicht voraussehbarer, nur vorübergehender und nicht von MaerdnGaming zu vertretender Beeinträchtigungen, herbeigeführt wurden. Unter solchen Beeinträchtigungen sind insbesondere auch behördliche Anordnungen, Streiks, Aussperrungen und rechtmäßige unternehmensinterne Arbeitskampfmaßnahmen zu verstehen. Des Weiteren zählt hierzu auch der vollständige oder teilweise Ausfall der zur eigenen Leistungserbringung erforderlichen Kommunikations- und Netzwerkstrukturen und Gateways anderer Anbieter und Betreiber.

5.6 Sollte der Kunde, die Slots des Produktes erhöhen oder anderweitig die Leistung des Produktes verändern und dieses Upgrade nicht bezahlt haben, behalten wir uns vor, eine Mahngebühr i.H.v. 10,- Euro zu erstellen sowie für den entstanden Schaden Schadensersatz zu erheben. Erst nach Bezahlung der Rechnung geben wir das Produkt wieder frei.

§6 Datensicherheit

6.1 Soweit Daten an uns übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her. Soweit dies im jeweiligen Angebot enthalten ist, werden die Server regelmäßig gesichert. Für den Fall eines dennoch auftretenden Datenverlustes ist der Kunde verpflichtet, die betreffenden Datenbestände nochmals unentgeltlich an uns zu übermitteln.

6.2 Der Kunde ist verpflichtet, vor jeder eigenen oder in Auftrag gegebenen Änderung eine vollständige Datensicherung durchzuführen.

§7 Preise und Zahlung

7.1 Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen.

7.1.1 Bei Zahlungsverzug berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 Euro zuzüglich der aktuell üblichen Verzugszinsen (aktuell nach §288 BGB 5% über dem Basiszinssatz).

7.2 Bei Rechnungsversand via Post berechnen wir 1 Euro pro Rechnung (zzgl. Porto). Der Wunsch des Versands via Post muss spätestens zum 14. des Monats erfolgen und gilt bis Wiederruf.

7.3 Rechnungen werden gewöhnlich zum 15. des Vormonats ausgestellt und sind innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.

7.3.1 Bei Angeboten ohne Kündigungsfrist muss der Rechnungsbetrag spätestens zum 1. des Rechnungsmonats eingegangen sein (bei Überweisungen ist die Bearbeitungsdauer zu beachten). Nichtzahlung gilt als Kündigung und das Produkt wird deaktiviert, lässt sich allerdings noch mindestens 5 Tage, jedoch maximal 14 Tage unter ggf. anderer Internetadresse wieder aktivieren. Für die Wiederaktivierung werden pauschal 2 Euro Bearbeitungsgebühren erhoben.

7.4 Der Kunde hat die Möglichkeit Gutscheinguthaben zu führen. Dieses Guthaben wird mit der nächsten Rechnung verrechnet.

7.4.1 Die Verrechnung des Guthabens mit bereits ausgestellten Rechnungen ist nicht unbedingt möglich.

7.4.2 Eine Auszahlung von Guthaben ist nur in Ausnahmenfällen mit Zustimmung von MaerdnGaming möglich.

7.4.3 Das Gutscheinguthaben kann ohne zusätzliche Vereinbarung maximal 250 Euro betragen.

7.4.4 Für aufgeladenes Guthaben wird einmal monatlich eine Sammelrechnung ausgestellt.

7.5 Die angegebenen Preise sind Endpreise. Gemäß §19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).

7.6 Bei Zahlungen via Lastschrift gelten die "Zusatzbedingen für Zahlungen via Lastschrift".

§8 Pflichten des Kunden

8.1 Der Kunde ist verpflichtet die Onlineangebote MaerdnGaming fach- und sachgerecht zu nutzen.

8.2 Daten des Kunden: Der Kunde versichert MaerdnGaming, die Richtigkeit seiner sämtlich angegeben Daten, insbesondere seines Namens, seines Alters, seiner Adresse, seiner Telefonverbindungen. Zusätzlich versichert er die Vollständigkeit seiner angegeben Daten. Sollten Änderungen dieser Bestandsdaten auftreten, so ist der Kunde verpflichtet die korrigierten neuen Daten unverzüglich an MaerdnGaming zu übermitteln. Des Weiteren fallen unter diese anzugebenden Änderungen auch der Eintritt eines Erbfalls und/oder einer sonstigen Gesamtrechtsnachfolge, auch wenn bei Gemeinschaften von Kunden (Personengesellschaften und Erbengemeinschaften) Personen ausscheiden und/oder hinzukommen. Sollte der Kunde diesen Verpflichtungen nicht nachkommen behält sich MaerdnGaming das Recht vor, nach erfolgloser Abmahnung dem Kunden das Vertragsverhältnis zu kündigen. Sollte MaerdnGaming den Verdacht haben, dass angegebene Daten nicht korrekt sind, besteht das Recht, eine Verifizierung der Daten durch ein amtliches Dokument zu verlangen.

8.3 Verschwiegenheit: Sämtliche von MaerdnGaming übermittelten Daten an den Kunden sind streng vertraulich zu behandeln, insbesondere Passwörter oder sonstige Zugangsdaten zur Nutzung des Vertrages. Sollten Passwörter durch Dritte genutzt werden, so ist der Kunde verpflichtet, diese daraus resultierenden Kosten zu tragen und etwaigen Schadenersatz zu leisten. Von Ansprüchen, die aufgrund der Verletzung dieser Pflicht von Dritten eingefordert werden, stellt der Kunde MaerdnGaming ausdrücklich frei. Insbesondere ist es dem Kunden untersagt folgende Dienste im Zusammenhang mit Nutzungen des ihm von MaerdnGaming zur Verfügung gestellten Webspace und Server zu verwenden: FTP Dienste oder das "leechen" von Daten bzw. andere Dienste die über das normale Maß an Traffic hinausgehen (Fair Use). Pornographie oder erotische Inhalte. MaerdnGaming behält sich das Recht vor Strafanzeige zu erstatten, sofern es gegen eines der unten genannten Regelungen verstößt. Inhalte, die ungesetzlich, rechtsradikal, obszön, bedrohend, beleidigend, verleumderisch oder skandalös sind, Inhalte, die private Informationen über Personen ohne deren Einwilligung preisgeben, Inhalte, die Warenzeichen, das Urheberrecht oder anderes geistiges Eigentum verletzen, Inhalte, die andere dazu verleiten, kriminelle Handlungen zu begehen oder Handlungen, die die zivile Ordnung untergraben oder anderweitig gegen lokale, staatliche oder internationale Gesetze verstoßen. Bei Komponenten in Zusammenhang mit Gameservern ist es untersagt den Webspace für gewerbliche Zwecke einzusetzen, ohne eine ausdrückliche Genehmigung von MaerdnGaming.

8.4 Mängel: Der Kunde verpflichtet sich binnen 2 Tagen nach Auftreten aller Mängel oder Fehler, diese über eine elektronische Schnittstelle, E-Mail, Ticket oder per Post an MaerdnGaming zu melden.

8.5 Allgemein: Es dürfen keine Scripts genutzt werden, die den Betrieb des Servers beeinträchtigen. Sollte ein nachweislicher Verstoß vorliegen, so kann MaerdnGaming dieses Skript / Skripte ohne Vorwarnung löschen. Sollte dies ein zweites Mal geschehen so ist der Kunde zu warnen, notfalls zieht dies eine Accountsperrung mit sich.

8.6 Accountsharing: Kundenaccounts dürfen nicht zum Verkauf angeboten werden. Verstöße können zur unangekündigten Sperrung unter Einbehalt des Guthabens führen.

§9 Rechte des Anbieters

9.1 MaerdnGaming behält sich vor, den Zugriff auf Inhalte (Webspace + Server), die möglicherweise gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, zu unterbinden. MaerdnGaming behält sich vor, komplette Accounts zu löschen, wenn eine höhere Instanz durch Vorlage einer gesetzlichen Bestimmung dazu auffordert.

9.2 MaerdnGaming ist berechtigt zur Sicherung oder Integritätsprüfung auf Daten des Kunden automatisiert zuzugreifen. Eine Analyse oder das Verarbeiten der Daten zu einem anderen Zweck ist ausgeschlossen.

§10 Schlussbestimmungen

10.1 Jegliche Änderungen, Ergänzungen oder die teilweise oder gesamte Aufhebung des Vertrages bedürfen der Schriftform, auch die Abänderung oder Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

10.2 Für die von MaerdnGaming auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich, welcher Art gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum Einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen.

10.3 Für einzelne Angebote gelten gegebenenfalls zusätzliche Bestimmungen. Auf diese wird an entsprechender Stelle hingewiesen.

§11 Salvatorische Klausel

11.1 Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.

Stand: 14.05.2014

Zusatzbedingungen für Zahlungen via Lastschrift

Aktuell ist keine Zahlung via Lastschrift möglich. Dies kann allerdings jeder Zeit ohne Ankündigung angeboten werden.

Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß §312 Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit §3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: MaerdnGaming UG (haftungsbeschränkt), Karlsruherstr. 41, 76676 Graben-Neudorf.

2. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.